Erste Anzeichen zum Herbst 2022

Nach einer endlos scheinenden Hitzeperiode, sind heute Morgen die Temperaturen wieder im Normbereich.

Auch heute lohnt sich das frühe Aufstehen und wir werden von der Natur reichlich belohnt. Bereits um 05.50 Uhr starten wir in den stahlblauen Himmel. Im Toggenburg ist der Sonnenaufgang etwas später als im Flachland und wir sind schon früh unterwegs. Deshalb brauchts noch etwas Geduld bis die wärmenden Sonnenstrahlen zu uns finden.

Mit der Bisenströmung ist der abfliessende Wind im Tal nicht so ausgeprägt. Schon bald überqueren wir das Berghaus Girlen und die Alp Wissboden mit einer atemberaubenden Sicht in den Alpstein und das Obertoggenburg.

Wir haben ja bereits den 12. August und sind der Sonnenwende zum tiefsten Sonnenstand am 21.12.2022 schon sehr Nahe. Dies zeigen die ersten Anzeichen von herbstlichen Inversionen. Mit einer teils mässigen Bisenströmung wird trockene Luft zur Alpennordseite geführt. Unterhalb der Inversion liegt etwas Dunst und oberhalb herrscht perfekte Weitsicht in die Alpen.

Der Zürichsee mit Rapperswil und Seedamm liegen vor uns. Und unter uns der Linthkanal der einerseits mit etlichen Wehranlagen zur Stromgewinnung dient und gleichzeitig dafür sorgt, dass der Zürichsee mit Wasser gefüllt wird.

Bei Tuggen geniessen wir dicht über dem Mais noch eine kurze Tieffahrt bis zur Strasse und können zufrieden landen.

 

Schön wars.

Zurück